Inhaltsverzeichnis

CCPA

Das kalifornische Gesetz zum Schutz der Privatsphäre von Verbrauchern (California Consumer Privacy Act, CCPA) ist ein neues Datenschutzgesetz und gilt für bestimmte Unternehmen, die personenbezogene Daten von Einwohnern Kaliforniens erheben. Das Gesetz ist am 1. Januar 2020 in Kraft getreten.

Weitere Informationen zum CCPA

Im Oktober 2019 hat der Attorney General von Kalifornien einen Entwurf für weitere Leitlinien zum CCPA veröffentlicht, die voraussichtlich in den nächsten Monaten beschlossen werden. Die hier angegebenen Informationen und Produktupdates können sich auf der Grundlage dieser Anpassungen noch ändern. Das Gesetz gewährt den Einwohnern Kaliforniens das Recht, dem Verkauf („sale“) ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen. Dazu muss auf der Website des Verkäufers ein gut sichtbarer Link mit dem Text „Do Not Sell My Personal Information“ (Meine personenbezogenen Daten dürfen nicht verkauft werden) vorhanden sein. Für den Begriff „sale“ gelten einige Ausnahmen, etwa wenn Daten an Dienstanbieter („Service Provider“) übertragen werden.

Eingeschränkte Datenverarbeitung und Nutzungsbedingungen für Dienstanbieter

Die eingeschränkte Datenverarbeitung soll Werbetreibenden, Publishern und Partnern dabei helfen, die Anforderungen des CCPA zu erfüllen. Wenn Sie die eingeschränkte Datenverarbeitung aktivieren, beschränkt Google die Verwendung gewisser Daten auf bestimmte Geschäftszwecke.

Außerdem bieten wir Nutzungsbedingungen für Dienstanbieter, die Werbetreibenden, Publishern und Partnern bei der Einhaltung des CCPA helfen sollen. Unter bestimmten Umständen agieren wir als Ihr Dienstanbieter für die Datenverarbeitung, wenn die eingeschränkte Datenverarbeitung aktiviert ist. Sie sollten diese Nutzungsbedingungen sorgfältig auf Ihre Anforderungen prüfen. Die Bedingungen der eingeschränkten Datenverarbeitung sind von Produkt zu Produkt unterschiedlich.

Werbetreibende, Publisher und Partner sollten dafür sorgen, dass die Verwendung von Google-Produkten und ‑Diensten, einschließlich der eingeschränkten Datenverarbeitung, ihren CCPA-Compliance-Anforderungen entspricht. In einigen Produkten kann die eingeschränkte Datenverarbeitung für alle kalifornischen Nutzer aktiviert werden oder nur für die vom Werbetreibenden, Publisher oder Partner angegebenen Nutzer.

Werbetreibende und Publisher sollten die Nutzung von Google-Produkten und -Diensten, einschließlich der eingeschränkten Datenverarbeitung, mit ihrem Rechtsberater besprechen, um die individuellen Compliance-Anforderungen zu erörtern. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die eingeschränkte Datenverarbeitung.

Überlegungen für Werbetreibende

Werbetreibende sollten mit ihrem Rechtsberater besprechen, ob und inwieweit der CCPA Anwendung für sie gilt. Dabei muss auch entschieden werden, ob ein Link mit dem Text „Do Not Sell My Personal Information“ auf der Website oder in der App erforderlich ist und ob die eingeschränkte Datenverarbeitung in den jeweiligen Google-Produkten aktiviert werden soll. In diesem Artikel finden Werbetreibende weitere Informationen zur Funktionsweise der eingeschränkten Datenverarbeitung in unseren Produkten.

Überlegungen für Publisher

Publisher sollten mit ihrem Rechtsberater besprechen, ob und inwieweit der CCPA für sie gilt. Dabei muss auch entschieden werden, ob ein Link mit dem Text „Do Not Sell My Personal Information“ auf der Website oder in der App erforderlich ist und ob die eingeschränkte Datenverarbeitung in den jeweiligen Google-Produkten aktiviert werden soll. In diesem Artikel finden Publisher weitere Informationen zur Funktionsweise der eingeschränkten Datenverarbeitung in unseren Produkten.